1998: Die erste Hochzeit im Internet

Am 31.12.1998 fand die erste Online-Trauung der Geschichte statt.

Als sich Dale und Lorrie am letzten Tag des Jahres in der Kirche von Hollisdaysburg in Pennsylvania die Ehe versprachen, sprach der Pastor seine segnende Worte online. Er sass hunderte Meilen entfernt in seinem Büro und hatte einen Computer zur Kanzel umfunktionieren. Damit wurde das virtuelle Abgeben des Ja-Wortes offiziell von der Kirche anerkannt und abgesegnet.

Die virtuelle Hochzeit von Dale und Lorrie war jedoch nicht live im Web zu verfolgen. Nur geladene Gäste konnten sich mit Hilfe eines Passwortes zu Silvester in die Trauung einklicken.

Obs damals auch schon eine Online-Hochzeitswunschliste gab?

Leichte Babys heiraten später seltener

Liebe geht durch den Magen – offenbar schon als Baby.

Ein geringes Geburtsgewicht hat möglicherweise Einfluss auf die Persönlichkeit, Sozialisierung und Sexualität der Männer. Dies beeinflusst auch Faktoren wie die Partnersuche. Das fanden Wissenschaftler vom Southampton General Hospital in einer Studie heraus, die in der jüngsten Ausgabe des Wissenschaftsmagazin British Medical Journal veröffentlicht wurden.

Das Forscherteam hat Daten von mehr als 3.500 finnischen Männern analysiert, die zwischen 1924 und 1933 im Universitätskrankenhaus in Helsinki zur Welt kamen. Die Versuchspersonen wurden zu drei verschiedenen Zeitpunkten miteinander verglichen: im Geburtsjahr, mit 15 Jahren und im Jahre 1970.

Insgesamt waren von den Probanden 259 Männer ledig geblieben. Diese waren im Alter von 15 Jahren rund zwei Zentimeter kleiner, 2,4 Kilogramm leichter und dünner als die restlichen Testpersonen.

An alle werdenden Mamas, die wollen, dass ihre Jungs auch wirklich heiraten daher der Rat: Futtert, was das Zeug hält!

Viele Verbesserungen rund um E-Mails

Natürlich gibt es viel persönlichere Wege, um ein Geschenk zu überreichen, als dies per Banküberweisung zu erledigen!

Deshalb ist die Erfassung der Kontodaten ab sofort nicht mehr nötig. Stattdessen kann das E-Mail, welches an die Schenkenden geht nun individuell getextet werden. So ist es dir und deinem Schatz überlassen, auf welchen Wegen ihr am liebesten beschenkt werdet.

Und weil Geschenke erhalten Spass macht haben, schicken ab sofort jedes Mal, wenn ein neues Geschenk zugesagt wird, ein Mail ans glückliche Brautpaar. Damit die Vorfreude mit jedem Blick in den Posteingang noch ein bisschen mehr steigt!

Und noch eine Verbesserung gibts in Sachen E-Mails: Neu erscheinen nun auch die Bestätigungs- und Info-Mails nach der Zusage eines Geschenks im schön gestalteten Look mit Flitterwochen-Header. Denn wir haben beschlossen, dass die bisherige Bleiwüste einer Hochzeit nicht würdig gewesen ist.

Auf gehts!