Hochzeitswunsch unterstützt nachhaltiges Heiraten

Möchtet ihr an Eurer Hochzeit auch etwas tun für das Thema Nachhaltigkeit? Oder ist Euch ein neues Hochzeits- oder Abendkleid schlicht zu teuer? Am Hochzeits- und Abendkleiderevent vom 16. September in der Zuger Altstadt findet ihr über 100 Secondhand und zum Teil noch ungetragene Kleider.

Logo Meinkleid-deinkleid

Die Idee dahinter ist ganz einfach. Meistens werden die Brautkleider nur an einem einzigen Tag getragen und hängen dann ungenutzt im Kleiderschrank. Weshalb diese Kleider nicht weitergeben und einer zweiten Braut das Tragen eines wunderbaren Kleides ermöglichen? Hochzeitswunsch ermöglicht dieses Jahr am Hochzeits- und Abendkleiderevent von www.meinkleid-deinkleid.ch noch weitere Träume.

Allen Gästen am Event wird ein Gutschein im Wert von CHF 40 für eure ganz persönliche und unabhängige Hochzeitswunschliste geschenkt. Wir freuen uns, dass wir dabei sein dürfen und wünschen allen viel Spass am Event.

Geschenke im Wert von über 5 Millionen Franken über hochzeitswunsch.ch

Eine sensationelle Grenze ist geknackt: Innert 3 Jahren sammelten Brautpaare Geschenke im Wert von über 5 Millionen Franken über die Online-Hochzeitswunschliste hochzeitswunsch.ch. Was als Hobby-Projekt begann entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte.

12938162_1083712491650381_368642524298027573_n

Die Idee hinter hochzeitswunsch.ch ist einfach: Mit wenigen Klicks ist eine individuelle Wunschliste zusammen gestellt und lässt sich für einmalig CHF 89.00 zur Verteilung an alle Hochzeitsgäste freischalten. Das so gesammelte Geld wird direkt von den Gästen an das Brautpaar überwiesen.

Nun wurde eine Schallgrenze durchbrochen: Geschenke im Wert von über 5 Millionen Schweizer Franken wurden Brautpaaren über die Plattform gemacht – pro Hochzeitsgast durchschnittlich 140 Franken. Laut Mit-Gründer Manuel Reinhard «ein klares Zeichen, dass der Service einem echten Bedürfnis entspricht.»

Schweizer schenken 140 Franken zur Hochzeit

Wir haben unsere Zahlen aus dem Jahr 2015 genauer analysiert: Im Durchschnitt sammeln Hochzeitspaare 4’770 CHF mit einer Hochzeitswunschliste. Es kann aber auch deutlich höher hinaus gehen: 7% aller Paare sammelten über 10’000 CHF.

2016-02-11-Infografik

Hochzeitsgäste auf der anderen Seite zahlen pro Familie im Durchschnitt 140 CHF für Geschenke auf das Konto des Brautpaars ein.

Klassisch bleibt, wofür der geschenkte Betrag eingesetzt wird: Am beliebtesten waren auch im vergangenen Jahr Hochzeitsreisen, gefolgt von Haushalts-Gegenständen und Einrichtungsgegenständen für Baby- oder Kinderzimmer.

70% der Hochzeitspaare wünschen sich Geld für die Hochzeitsreise

Geschenke im Wert von über 1,6 Mio CHF wurden im Jahr 2013 via hochzeitswunsch.ch, der unabhängigen Schweizer Hochzeitswunschliste, verschenkt. hochzeitswunsch.ch hat die Liste der Hochzeitsgeschenke zum Jahreswechsel ausgewertet.

Rund 70% der Paare liessen sich im vergangenen Jahr Geld für Hochzeitsreisen schenken. Besonders beliebt waren Rundreisen mit Mietauto in den USA und Kanada, Safaris in Afrika und Badeferien auf Hawaii, Mauritius und den Seychellen – inklusive Nachtessen bei Kerzenlicht und Honeymoon-Suite.

Rund 20% der Paare setzten Haushalts-Gegenstände auf ihre Wunschliste: Bettwäsche und Kaffee-Maschinen, aber auch Geschirr, Gläser und Fondue-Sets waren überdurchschnittlich vertreten.

Die restlichen 10% der Wünsche beschäftigen sich mit der Zukunftsplanung. Baby-Kommoden und Kinderwagen waren im Frühling ein sehr beliebtes Hochzeitsgeschenk.

hochzeitswunsch.ch – Wieso wir öfters mal Nein sagen

Zugegeben, die Entwicklung- und Weiterentwicklung von Internet Angeboten ist im Vergleich zur Produktentwicklung in Stahl- und Produktions-Betrieben kostengünstiger und (meist) agiler. Nur lässt uns diese Tatsache vielfach ein Fokus auf das Wesentliche, strikte Priorisierung und Kosten-/Aufwandschätzungen überspringen. Neue Funktionalitäten und Angebote sind verhältnismässig schnell entwickelt, Diskussionen über Wartung, steigende Komplexität und Überforderung des Users werden nicht geführt.

Wir halten uns beim Bau und Weiterentwicklung unseres Neben-Projektes hochzeitswunsch.ch an das Credo “Build Less”, wie es z.B. von 37 Signals oder kürzlich von intercom.io (“Product Strategy Means Saying NO”) beschrieben wird.

Seit dem Launch von hochzeitswunsch.ch fokussieren wir auf 1 Kernfunktionalität: Hochzeits-Wunschliste. Einfach zu bedienen, gut aussehend und mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis. Keine Hochzeits-Website, keine Bildergalerie – auf dem Markt gibt es bereits spezialisierte Anbieter (Google Sites, Jimdo, WordPress, Tumblr) für diese Themen. Wir bieten eine simple und überzeugende Hochzeits-Wunschliste, da wollen wir die Besten sein.

Der bisherige Erfolg gibt uns Recht. Und dennoch ist es nicht einfach, täglich kreative und spannende Ideen von Nutzern zu erhalten und nicht sofort mit der Umsetzung zu starten. Der Wunsch nach Individualität im Design, der Wunsch nach zusätzlichen Funktionalitäten und der Wunsch nach Internationalisierung wird unserem Credo Stand halten müssen. Und doch, regelmässig werden wir euch spannende Neuerungen bieten, damit die Plattform heute und auch Morgen attraktiv und überzeugend bleibt!

Danke euch, liebe Userinnen und User für eure Feedbacks und Ideen – wir hören euch!

Kostenlose Hochzeits-Website und andere nützliche Tools

Mit “Google Wedding Planning” bietet Google kostenlos Unterstützung bei der Hochzeits-Vorbereitung.

Kostenlose Hochzeits-Website mit Google Sites
Mit Google Sites kann das Brautpaar innert Minuten eine kostenlose Webseite mit Informationen über das Brautpaar, den Ort, die Anreisemöglichkeiten und die Unterkunft zusammen klicken. Dank einer grossen Auswahl an Templates findet sich für jeden Geschmack das passende Design. Für die Hochzeits-Wunschliste empfehlen wir den Einsatz von hochzeitswunsch.ch, welches sich einfach in die Website von Google Sites integrieren lässt.

Hochzeits-Planung mit Google Docs
Google bietet zahlreiche Vorlagen (Gästeliste, Hochzeits-Budget, Sitzordnung, To-Do-Liste) für die individuelle Hochzeitsplanung an.

Alle hier vorgestellten Möglichkeiten haben wir bei der Hochzeits-Planung selber verwendet und sind begeistert. Einziger Knackpunkt: Die Vorlagen für To-Do-Liste Gästeliste, Budget und Sitzordnung sind bisher nur in Englisch verfügbar.